Du willst ein e-Bike, das sich ebenso leichtläufig und dynamisch fährt wie ein echtes Fahrrad, dabei aber alle Vorzüge des Elektromotors nutzen? Dann könnten die Pedelecs von Specialized etwas für dich sein! Der US-amerikanische Hersteller steht auch im unmotorisierten Bereich für höchste Präzision und ein unschlagbares Fahrgefühl – und diesem Anspruch werden auch die Turbo-Modelle gerecht! Der speziell konfigurierte Motor auf Brose-Basis bietet dir dabei alles, was du dir von einem E-Antrieb nur wünschen kannst: volle Power, eine sensible Motorsteuerung, die geringste Geräuschentwicklung am Markt und eine komplette Entkopplung oberhalb der 25/45 km/h-Grenze! weiterlesen…

Es werden 1–24 von 26 Ergebnissen angezeigt

Höchste Qualität in allen Bereichen rund um das e-Biken – dafür steht die Marke Specialized auch im Jahr 2019. Seit der Gründung im Jahr 1974 zeichnet sich der Hersteller durch hohes Fachwissen und stetige Innovation im Fahrradbereich aus und ist eine weltweit gefragte Fachhandels-Marke. Diese Stärken kommen im e-Bike Bereich enorm zum Tragen. Besonders der Offroad-Sektor wird seit vielen Jahren maßgeblich durch Specialized geprägt. Seit 1987 setzt sich der Hersteller in der International Mountainbike Association (IMBA) für freie Trailzugänge ein. Der Spaß und die Lebensfreude steht bei Specialized an erster Stelle. Da ist es nicht verwunderlich, dass das Thema Elektromotor auf den Tisch kam und so die e-Bike Serien Turbo geschaffen wurden.

Innovation aus dem Hause Specialized

Hervorragendes Fahrverhalten für möglichst viel Spaß und Effizienz mit dem e-Bike ist das Ziel der intensiven Arbeit von Specialized. Die Qualitäten eines Pedelecs sollten der eines regulären Fahrrads in nichts nachstehen, sondern den Elektromotor als großen Bonus hinzubekommen. Gerade bei e-Mountainbikes ist das Handling auf dem Trail eine wichtige Aufgabe, der sich Specialized widmet.

Die hauseigene Brain-Technologie zum Beispiel, ist eine ausgefeilte Alternative zu herkömmlichen Dämpfern. Diese Federungstechnologie reagiert extrem schnell und sensibel auf Bodenunebenheiten, aktiviert das Fahrwerk aber nicht bei Bewegungen im Sattel oder Pedalumdrehungen durch den Fahrer. Hierdurch erhöht sich die Kontrolle über das e-Mountainbike und die Fahrt wird noch effizienter. Dem Spaß am Trail steht nichts im Weg.

Das Zubehör rund um das Specialized e-Bike wurde gemeinsam mit Ergonomieexperten entwickelt, von den Lenkergriffen bis zum Sattel.

Dass Specialized bei jedem Arbeitsschritt an die e-Bike Fahrerin und den Fahrer denkt, zeigt sich nicht zuletzt auch an der Entwicklung von Rahmen, die genau auf individuelle Größen hin zugeschnitten sind. Fährt man auf einem e-Bike mit der genau passenden Größe, so ergibt sich stets ein gutes Fahrgefühl.

Der Specialized e-Bike Antrieb

Es ist nicht der Stil von Specialized, einfach eines der e-Bike Antriebssysteme, die auf dem Markt sind, auszuwählen. Stattdessen nimmt sich die Marke die hochwertigen Mittelmotoren von Brose vor und konfiguriert sie den eigenen Ansprüchen nach. Für jeden e-Bike Typ wird dabei an den jeweiligen Einsatzzweck gedacht.

Für den City- und Trekking e-Bike Sektor ist der Specialized 1.2 und 1.2 S für S-Pedelecs entwickelt worden. Die Leistung des Elektromotors entfaltet sich dynamisch je nach eigener Tretleistung. Im Freilauf ist kein Widerstand spürbar. Die Specialized 1.3 Variante richtet sich hingegen an e-Mountainbikes und hat darum ein höheres Drehmoment und 350 Watt nominelle Leistung zum Erklimmen steiler Anstiege zu bieten. Der Specialized 2.1 e-Bike Antrieb basiert auf dem neuen Brose Drive S Mag und somit noch leichter, noch feinfühliger und noch angenehmer zu fahren.

Sowohl Elektromotor, als auch Akku werden formschön in den Rahmen eines jeden Specialized e-Bikes integriert und glänzen durch die Verwendung eines Riemens anstelle einer Kette mit einem sehr geringen Geräuschpegel.

e-Mountainbikes von Specialized 2019

Der Spaß am Trail liegt der Marke Specialized traditionell sehr am Herzen. Eine ausgefeilte Trail-Geometrie mit kurzen Kettenstreben, einem tiefen Tretlager und relativ langem Oberrohr mit niedrigem Überstand sorgt für eine gute Sitzposition, agiles Handling und eine perfekte Verbindung zum Trail.

Der Antrieb wird durch die RX Trail Tune Software genau auf den Einsatz im Gelände hin zugeschnitten. Sowohl bei den Turbo Levo Hardtail e-Mountainbikes, als auch bei den Turbo Levo FSR und Kenevo Fully e-Mountainbikes von Specialized profitiert man von der Feinabstimmung der Elektromotorunterstützung.

Das Turbo Levo FSR hat in der Saison 2019 eine überarbeitete Rahmengeometrie, basierend auf dem Erfolgsmodell Stumpjumper erhalten. Ein optisches und technisches Highlight ist die Asymmetrie Geometrie des Oberrohrs, in das sich der Dämpfer organisch einschmiegt.

Durch die City und über Land mit Specialized 2019

Anstelle der RX Trail Tune Software, findet sich bei den City-, Urban- und Trekking e-Bikes von Specialized größtenteils die RX Street Tune Software, die für eine etwas behutsamere Tretkraftunterstützung sorgt, als man sie bei den e-Mountainbikes kennenlernt. Im Straßenverkehr lässt sich das Pedelec somit besser kontrollieren.

Auch die e-Bikes der Turbo Como und der Turbo Vado Reihe profitieren von dem formschön in den Rahmen integrierten Mittelmotor.